Archive

Archive for the ‘hamburg kocht’ Category

11. hamburg kochte indisch – 11. hamburg főz(ött): indiai konyha

13. október 2013 5 hozzászólás

Es war wieder einmal soweit: eine Handvoll kochwütige Hamburger haben sich vorgenommen, indisch zu kochen. Wie immer wurde wochenlang überlegt, recherchiert, Rezepte wurden gesichtet, auf die Liste genommen, manches wurde gestrichen, anderes kam hinzu. Zum Schluss hatte man 26 Seiten Rezepte, darunter drei Vorspeisen, sieben Hauptgerichte, drei Dessest, diverse Lassis, eine indische Chai,  zwei indische Gebäcksorten. Es wurde vom frühen Nachmittag an Zwiebeln gehackt, Ingwer- und Knoblauchpaste  hergestellt, Gewürze wurden gemahlen (eine Moulinette musste daran glauben), Kräuter wurden kleingeschnitten 8wieviele Bunde Koriander hatten wir eigentlich), Gemüse geschält, alles mögliche wurde angebraten, gebrutzelt, gerührt, warmgestellt, frittiert,  serviert, gegessen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine Entdeckungsreise beginnt …

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 OLYMPUS DIGITAL CAMERAWie zerlegt man eigentlich ein Huhn???

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

indische Dal-Suppe mit Kokosmilch und…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… Garnelen-Ananas-Tikka und mit…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… Chapati (indischem Brot)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

vegetarische Samosas (Teigtaschen mit Kartoffeln und Erbsen) im Ofen gebacken

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

frittierte Zwiebeln mit Kichererbsenmehl in der Friteuse

(geschmacklich top, friteusemäßig flop)

        OLYMPUS DIGITAL CAMERA

diverse Mango- und Miki-Lassis

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Linsen überall

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

ohne Hilfe wäre das Naan (indisches Brot aus Hefeteig) sicherlich nicht so leicht zu kneten gewesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bitte mit anpacken!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Chicken 65 (warum 65 eigentlich?) vor dem Frittieren

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Merke: man kann nie genug Granatapfelkerne  haben…

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

…denn dem erfrischenden und schärfelindernden Granatapfel-Raita kann keiner widerstehen

      OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Chiken “Vindaloo” – würziges und scharfes Hünchencurry

OLYMPUS DIGITAL CAMERA  Reis zum Chicken Biryani

  OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  im Hintergrund sind außer der oben genannten Hauptgerichte noch Erbsen-Curry mit Paneer sowie Blumenkohl mit Spinat in Kokosmilch (und die Bihari Masala mit grühnen Bohnen passte leider nicht mit auf das Bild)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

frittierte Kochbananen… eine Enttäuschung..

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA Naan

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zum Schluss  gab es einen kleinen Vogelbeerschnaps. Nicht indisch, aber lecker und verdauungsfördernd. Wir lernten auch, dass die Größe der Gläser keine Auswirkung auf die Inhaltsmenge hat. Sprich in ein größeres Glas geht genausoviel rein, wie in ein kleineres. Das ist rein physikalisch erklärbar (Glasboden ist dicker, die Glaswände auch… ist doch klar, oder?)

Anzumerken ist, dass es alles wieder einmal absolut ernst und wenig lustig war. Zu essen gab es nur die oben genannten Sachen. Es wurde einiges sogar spontan von der Kochliste ersatzlos gestrichen.  Nachtische gab es zum Schluss gar keine. Vermutlich, weil wir eben alle Masochisten sind, tun wir uns diese Kochtreffen zwei bis dreimal im Jahr an. Was ist eigentlich als Nächstes dran?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

maracuja-creme light – milchmädchenrechnung

9. június 2013 Hozzászólás

ezt a brazil desszertet a múltkori “hamburg föz” alkalmából készítettem., eredeti brazil útmutatás alapján. az íze nagyon finom volt, elkészítése sem volt ördöngösség. egyedül az zavart, hogy tudtam, mi van benne. egyenlö részben maracuja lé, tejszín és cukrozott sürített tej. tudjátok, az a rémség, amit gyerekkoromban a kávéba tettek és amit akoriban nagyon finom volt suttyomban nyalogatni. mi tagadás kicsit megrémültem, amikor a brazil fözésen 12 személy részére 5 d l tejszín, 5 dl maracuja lé és 2 doboz (5 dl) cukrozott sürített tej landolt a tálban. ezt az egészet csak elektromos habverövel 2-3 percet kell keverni, poharakba tölteni, 1-2 órára hütöbe tenni és tálaláskor valami gyümölccsel díszíteni. szinte biztos vagyok benne, hogy ízre mindenkinek bejön. amíg ne áruljuk el, mi van benn.

ma elkészítettem a könnyü változatot: 2 dl tejszín, 2 dl natúr joghurt, 2 dl maracuja lé és csak 1dl cukrozott sürített tej hozzáadásával 8 személyre.

DSCF3118_1

ich bin mir, sicher, dass dieser brasilianischer dessert, jedem schmeckt. solange man nicht weiss, was genau drin ist. beim “hamburg kocht brasilianisch” wurden für 12 personen 500 ml sahne, 500 ml maracuja saft sowie 500ml gezuckerte kondensmilch (das sind 2 dosen!) mit der küchenmaschine in 2-3 minuten zusammengerührt, in gläsern gefüllt und für 1-2 stunden in den kühlschrank gestellt. nichts gegen gezuckerte milchmädchenkondensmilch, als kind fand ich sie wunderbar. aber diese menge muss nun wirklich nicht sein.

heute habe ich die light-variante zusammengerührt. ich vermute, sie wird nicht weniger gut schmecken: 200 ml sahne, 200 ml naturjoghurt, 200 ml maracujasaft und 100 ml milchmädchen (für 8 personen).

10. hamburg kochte brasilianisch – 10. hamburg főz(ött): brazil konyha

26. május 2013 1 hozzászólás

Wenn sich eine bunte Mischung aus Deutschen und Ungarn aufmacht, um unter Anleitung eines Brasilianers zu kochen, kann mensch eine ganze Menge lernen. Da Sabine bereits alles ganz genau beschrieben hat, habe ich um ihre Erlaubnis gebeten, die wichtigsten Erkenntnisse des gestrigen Tages übernehmen zu dürfen.

Mi történik, ha németek és magyarok brazil vezetéssel együtt föznek?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

1. Brasilianische Caipirinha schmeckt ganz anders als das Zeugs, das wir sonst unter diesem Namen kennen. Viel besser. (es fängt damit an, dass brasilianische limetten viel größer sind…)

a brazil caipirinha sokkal finomabb mint az a valami,  amit mi itt európában annak ismerünk. a dolog ott kezdödik, hogy az igazi  brazil  limette sokkal nagyobb…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2. Caipirinha machen nur Männer oder Großmütter.  Ungarn machen Caipirinha fast mindestens genau so gut wie Brasilianer. (zumindest hat sich gestern keiner beschwert…)

a caipirinha-t tradicionálisan csak férfiak és nagymamák készíthetik. magyarok smajdnem ugyanolyan jól el tudják készíteni, mint a brazilok. (legalábbis nem panaszkodott senki sem tegnap)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

3.  Schweineohren müssen rasiert werden. (Das habe ich leider verpasst.)

a disznófüleket jó leborotválni (erröl lemaradtam).

4.  Schweineschwänze sind nicht zwangsläufig geringelt. (Das habe ich auch verpasst, daher  ein Ersatzbild, mit anderem Schweinkram)

a malacfarok nem feltétlenül csíkos. erröl is lemaradtam, így csak egy  helyettesítöképet mutathatok, egyéb malacsággal.

comp_DSCF2320_cr

5.  Piri Piri zu inhalieren, ist keine gute Idee. Echt nicht. Vertrau’ mir.

a piri-pirit jobb nem inhalálni. tényleg. higgyétek el.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

6. Ein Kilo Bohnen für elf Personen ist ein wenig knapp bemessen. Es müssen schon zwei Kilo sein, wenn man zwei Wochen davon essen möchte.

egy kiló fekete bab nem sok 11 embernek. inkább áztassunk be 2 kilót, ha egy hétig szeretnénk belöle enni.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

7. Das gleiche gilt für brasilianischen Reis.

ugyanez vonatkozika rizsre is. kizárt dolog, hogy 11 embernek 1 kiló elég.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

8. Perserinnen kochen Reis immer mit Kruste. Selbst brasilianischen. (…und immer im Reiskocher)

a perzsák a rizst  úgy készítik, hogy legyen  kicsit odaégve, mert isteni  a ropogós része. a brazil rizst is így illek készíteni egy valamirevaló perzsa háztartásban. (és persze rizsfözökészülékben).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

9. Schweine, Schwänze und Ohren kann frau (und vegetarier) sich nicht schön saufen.

a nők (és a vegetáriánusok)  képtelenek annyi caipirinhát inni, hogy a malacfarkot,  malacfület és egyéb malacságokat szépnek , élvezetesnek és ehetönek lássák. (a férfiaknál más a helyzet)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

10. Brasilianische Desserts sind total kompliziert zu machen. Also für Nicht-Brasilianer eigentlich gar nicht zu schaffen.

a brazil desszertek rendkívül bonyolultak. az elkészítésük nem-brazilok számára szinte a lehetetlennel határos.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

11. Cachaça ist echt lecker, wenn er nicht von Pitù ist.  Zwei Liter Cachaça für 11 Personen sind ziemlich knapp bemessen. Echt.

a cachaça igazán finom ital, különösen, ha nem pitú-márkájú. két liter cachaça 11 embernek éppenhogy elég.

comp_DSCF2352_cr

12. Schwarze Bohnen färben echt alles schwarz. Wirklich schwarz. Also, echt dunkel.

a fekete bab mindent feketére színez. tényleg. sötét feketére.

comp_DSCF2418

13. Brasilianische Küche zeichnet sich dadurch aus, dass mensch permanent das Salz bei der Zubereitung vergisst. Bei Pão de queijo macht es sich bemerkbar, wenn das Olivenöl fehlt.

a brazil konyha egyik ismérve, hogy az ember vagy a sót felejti ki valamiböl, vagy az olajat. Pão de queijo sóval és olajjal jobb mint nélküle.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

14.  Selbstgebackene Pão de queijo  schmecken besser als welche aus Fertigbackmischungen. Okay, andersrum  wäre es auch erstaunlich.

a saját készítésű Pão de queijo jobb, mint az elöregyártott. mondjuk fordítva elég furcsa lenne.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

15. In Brasilien trinkt jeder aus jedem Glas. Das klappt auch in Deutschland.

brazíliában mindenki abból a pohárból iszik, amelyik a keze ügyébe kerül. ez németországban is jól müködik.

comp_DSCF2201

16.  Ein brasilianischer Fußballfan, der vergaß, dass am Tag des Kochtreffens zwei Vereine aus der deutschen Provinz in einer der schönsten Städte der Welt gegeneinander spielen, steht vor Kumpels besser da, wenn er nicht sagt “Ich geh’ kochen”, sondern “Ich geh’ zu einem brasilianischen Fest mit viel Essen und vielen Frauen.”

egy brazil focirajongó jobban teszi, ha a barátainak nem azt mondja, hogy egy jelentös foci meccs estéjén fözni készül, hanem azt, hogy “egy brazil ünnepi összejövetelre megy, ahol sok kaja és nő lesz”.

comp_DSCF2271_cr

17.  Der wichtigste Zutat ist Liebe.

a legfontosabb hozzávaló: a szeretet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie man´s sieht, auch dieses Treffen war, wie alle davor: Spaßbefreit, trocken und mit viel zu wenig zu essen.

Mint a fentiekböl kiderült, ez a találkozó és közös főzés is (az eddigiekhez hasonlóan) unalmas volt, nevetés nélkül, kevés enni- és innivalóval.

comp_DSCF2423

Kategóriák:blogevent, hamburg kocht

HAMBURG KOCHT oder die kochherausforderung METRO TEIL 2. DAS DESSERT

6. június 2012 2 hozzászólás

Gastbeitrag von Gundi:

Weil Bruschetta, Pfannkuchen, gefüllte Bratpaprika und gebratene Scholle ja nur vom ärgsten Hunger erlösten, begannen wir schon vorher mit der Produktion von Biereis und – wie Frau Küchenlatein es so schön titulierte – „Alsterwasser zum Löffeln“. Für das Eis fehlte natürlich das Thermometer. Zwischendurch argwöhnten wir ja schon, dass die Metro-Herausforderung tatsächlich ein „Foodblogger entdecken ihre fehlenden Gerätschaften“-Event sein soll. Dennoch schafften wir es eine überzeugende Eismasse zu erstellen. Die Zutaten:

475 g fette Sahne

237 g Vollmilch

267 g Zucker (oder Puderzucker)

1 Vanilleschote

330 ml Bier nach Wahl (bei uns natürlich Astra)

(Ja, das ist ein englisches Rezept und nach meiner unmaßgeblichen Meinung klappt es auch mit drei Gramm Zucker mehr oder weniger)

Gut, wir gaben Sahne, Milch und Zucker in einen Topf, kratzten die Vanilleschote aus und fügten das Ausgekratzte und die Schote zur Flüssigkeit hinzu. Dann erhitzten wir das Ganze auf 78 Grad (oder was wir halt dafür hielten, wie gesagt ORsi hat kein Kochthermometer). Aufpassen, dass es nicht kocht, sondern nur dicklich wird. Dann gaben wir das Bier hinzu und nun sollte das Ganze abkühlen und anschließend, bis es kalt ist, im Kühlschrank verweilen. In die Eismaschine damit und 40 Minuten rühren lassen (hier kann man getrost annehmen, dass es auf die Maschine ankommt. Bei mir würde es immer in 30 Minuten fest…). Wer keine Eismaschine hat, kann das leckere Eis dennoch nachbauen. Es muss dann halt in den Gefrierschrank und mindestens einmal in der Stunde gründlich durchgerührt werden. Anschließend genießen! Es ist leckerer als man auf den ersten Blick glaubt, mit einer schönen cremigen Konsistenz.

comp_biereis

Aber nun, wem reicht schon ein Dessert, wenn er auch ein zweites haben kann? Daher also noch einen wunderbar zarten Bierschaum hergestellt. Und das ging so:

330 ml Bier (das ist übrigens eine Flasche) mit

200 g Zitronenlimonade oder Zitronensaft und

33 g Zucker in einem hohen Topf verrühren.

comp_gelatine

3 Blätter Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann mit den anderen Flüssigkeiten erhitzen. Aufpassen, dass es nicht kocht (dann hätte sich nämlich die Gelatine erledigt). Zucker und Gelatine sollten sich aufgelöst haben. Anschließend so lange kalt stellen, bis die Masse gerade anfängt zu gelieren. In einen Sahne-Syphon füllen und ordentlich schaumig schlagen. Wenn, wie in unserem Fall, kein Sahne-Syphon vorhanden ist, kann man auch mit einem Handmixer wahre schaumige Wunder vollbringen. Das war ebenfalls ein sehr leckeres Schmankerl an diesem Abend.

Ich glaube, dass wir festhalten können, dass uns die Metro-Herausforderung mächtig Spaß gemacht hat. Und das wir gerne wieder mal dabei wären, wenn es gilt lauter Zutaten zu verkochen, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen! Vielen Dank, dass wir dabei sein durften.

comp_alsterwasser

Kategóriák:dessert, hamburg kocht

HAMBURG KOCHT oder die kochherausforderung METRO TEIL 1.

3. június 2012 3 hozzászólás

“hamburg kocht”  kochte zum 9. mal. der termin stand lange fest, das thema auch. leider gab es eine kurzfristige themenänderung. wir standen eine woche vor dem geplanten termin da und mussten umdenken. da kam uns die metro-herausforderung gerade zu recht. nach einem kurzen e-mailwechsel stand das menü fest. die echte herausforderung stellte das bier dar. es wäre natürlich einfach gewesen, es zu trinken. aber zum einen hätte das nicht gerade als kreativität gegolten, zum anderen wären wir dann doch recht schnell blau geworden und hätten das restliche menü gar nicht zu kochen geschafft.

comp_astra

die liste der zu verfügung gestellten lebensmittel bestand aus

scholle

roquefort

bratpaprika (pimientos de padrón)

tomaten

bananenschalotten

geräucherter knoblauch

pistazienöl

nudeln

schwarzes hawaiisalz

bier

comp_metro

als vorspeise gab es original

italienische BRUSCHETTA mit GERÄUCHERTEM KNOBLAUCH, BANANENSCHALOTTEN und PISTAZIENÖL und balsamicocreme

zu beginn ein baguette in 2 cm dicke scheiben geschnitten bei 100°C in den backofen schieben, damit sie in ca. 20 minuten schön kross wird.

die tomaten wurden kreuzförmig eingeschnitten, mit kochendem wasser überbrüht. die haut löst sich an den schnittstellen, so konnte man die tomaten ganz leicht enthäuten. die tomaten wurden halbiert, das innere herausgenommen, das fruchtfleich kleingeschnitten. die tomatenstücke in einem sieb abtropfen lassen. in der zwischenzeit 1-2 geräucherte knoblauchzehe, eine bananenschalotte und ganz viiiieeeeel basilikum kleinhacken, alles mit einem guten schuss pistazienöl vermischen.

comp_geräucherter knoblauch

comp_pistazienöl

für den balsamicocreme  50ml balsamicoessig und 50 ml rotwein unter ständigem rühren zum kochen bringen. sobald die masse dickflüssig wird, 50 ml orangensaft und 2 el honig daruntermischen. noch einmal kurz aufkochen lassen und zum abkühlen zur seite stellen.

die tomaten-mischung auf die baguette-scheiben verteilen, mit dem balsamicocreme beträufeln und mit frisch geriebenem parmesan bestreut servieren:

comp_bunt

besonders dekorativ sehen die bruschettas mit dem SCHWARZEM HAWAII-SALZ aus:

comp_hawaii-salz

 

pfannkuchen mit joghurt und BIER mit tomaten gefüllt und

mit ROQUEFORT-joghurt-creme serviert

4  eier
1  kleiner becher  natur-joghurt
330  ml helles bier
1    tl  salz
10  el  mehl, gehäuft
            olivenöl

die zehn gut gehäufte esslöffel mehl sowie das salz in eine schüssel geben, den joghurt in die mitte geben und mit dem schneebesen verrühren. 2 eier hinzugeben und weiter rühren. zuerst die hälfte vom Bier einrühren, die beiden restlichen eier einrühren. den teig unter zugabe des restlichen bieres weiter schlagen. der teig sollte ziemlich flüssig sein. gut schlagen, bis der teig blasen wirft, dann ca. 1 stunde ruhen lassen. sollte wenn der teig nach einer stunde zu dick geworden sein, kann man ihn mit bier oder auch sprudelwasser verdünnen. durch hinzugabe von bier oder sprudelwasser wird der teig  sehr luftig und locker.

für die füllung eine BANANENSCHALOTTE und eine zehe GERÄUCHERTER KNOBLAUCH kleingehackt in etwas olivenöl goldbraun werden lassen, eine handvoll geviertelte kirschtomaten hinzugeben, salzen, pfeffern, beiseite stellen zum abkühlen.

zum backen olivenöl in einer pfanne erhitzen. jeweils eine kleine schöpfkelle teig in das heiße öl geben, die pfanne schwenken, damit sich der teig gleichmäßig verteilt. einige tropfen olivenöl auf die oberseite der pfannkuchen gegeben werhindert das kleben nach dem wenden und die pfannkuchen werden schön braun.

die pfannkuchen mit den tomaten füllen, die creme (zusammengerührt aus einem kleiner becher natur joghurt und 100 g ROQUEFORT) darauf verteilen. nicht nur als farbtupfer eigneten sich paar rote erdbeeren, einige stängel grüne spargel und einige basilikumblätter dazu.

geschmacklich und optisch waren die ROQUEFORT-pfannkuchen  der renner des tages. ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder von uns dieses gelungene gericht nachkochen wird.

 

comp_pfannkuchen

 

PIMIENTOS DE PADRÓN mit  Semmelknödelfüllung und ROQUEFORT

die brötchen mit einer prise  salz und pfeffer vermischen. 100 ml milch aufkochen und gleichmäßig über die brötchenwürfel verteilen. in einer pfanne die butter erhitzen. zwiebelwürfel zusammen mit der petersilie in der heißen butter andünsten, bis sie weich wird. zu den brötchenwürfeln geben. ein ei dazugeben. mit den händen kräftig vermengen, bis der teig zusammenhält. die PIMIENTOS halbieren und mit der knödelmasse füllen. im backofen bei 180°C 15-20 Minuten backen. noch heiss mit ROQUEFORT und SCHWARZEM  HAWAII-SALZ bestreuen.

comp_grüncomp_grün 2

comp_pimientos 2

SCHOLLE in weisswein-ingwer-sauce

hier gab es eine dreifache herausforderung: zum einen musste die SCHOLLE filetiert werden. zum glück gibt es nichts, was es nicht gibt:

nach der obigen anleitung war das filetieren ein kinderspiel. gut, dass eine von uns freiwillig dieses spiel mitgemacht hatZwinkerndes Smiley

als zweites mussten wir uns ernsthaft fragen, ob die scholle für uns, 6 personen ausreicht. glücklicherweise hatten wir einen vegetarier dabei. somit war das mengenproblem gelöstSmileySmiley

comp_scholle 

die dritte frage war, ob der fisch in die pfanne passt:

comp_passt die scholle

nachdem filetieren hat sich diese frage eigentlich wie von selbst erledigt. filetiert passte der fisch nämlich gut in die pfanne.

für die sauce wurde 150 ml weisswein mit 150 ml orangensaft, einer kleingehackten BANANENSCHALOTTE sowie einem stückchen kleingehackten ingwer aufgekocht. 200ml sahne (von der figufreundlichen sorte mit 33%) kam hinzu, etwas salz und pfeffer, zum schluss ein kleines stück kalte butter zum biden.

in der zwischenzeit wurden die NUDELN gekocht und eine schnelle ROQUEFORT-sauce gemacht: sahne (wieder die leichte) mit 100 g ROQUEFORT vermischt, kurz aufgekocht.

der hauptteil des hauptganges war die SCHOLLE im BIERteig und im tempurateig. so schnell und fachmännisch, wie unsere mitköchin, kann keiner fisch frittieren. in wenigen minuten waren die SCHOLLENFILETS goldbraun gebraten auf dem tisch:

comp_scholle 2

…FORTSETZUNG FOLGT…

Kategóriák:fisch, hamburg kocht

8. hamburg kocht – diesmal persisch

5. február 2012 11 hozzászólás

es trafen sich wieder einmal verrückte, langweilige, humorlose, nicht ambitioniert kochende kochbegeisterte. immerhin gab es diesmal kompetenzesser unter uns, die wenigstens kompetent essen konnten. entsprechend zog sich der samstag. das treffen war weder lustig, noch interessant. gesprächsthemen hatten wir so gut wie gar keine. keiner wusste beispielsweise, zu welcher familie der rote pfeffer gehört. stattdessen wurde über hildegard und irgendwelche komische nierenwärmer und stützstrumpfhosen geplaudert. somit hielten wir uns sozusagen wach und versuchten krampfhaft, nicht einzuschlafen.  wir hielten es kaum bis spät in die nacht aus. und “nacht” war das schlüsselwort des tages, denn das motto des jüngsten hamburg-kocht-treffens war: “persische leckereien – genüsse aus 1001 nacht”.

001

hier geht es zu küchenlateins bericht .

wir hatten diesmal glück.  die gastgeberin hat  alle register gezogen und uns mit kulinarischen köstlichkeiten aus 1001 nacht versorgt. sie hat keine zeit und mühen gescheut. sie hat die tage vor unserem treffen mit einkaufen und sonstigen vorbereitungen verbracht.  es gab nicht nur einen wunderbar dekorierten esstisch, sondern auch für jeden ein ausgedrucktes rezeptheft. ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder von uns die rezepte nachkochen wird. denn es hat alles wunderbar geschmeckt und geduftet. zusätzlich wurde das auge von den leuchtenden farben der gerichte regelrecht verwöhnt.

002

004

grün-braun: asche reschte (hülsenfrüchte-kräutersuppe mit nudeln)

005

grün: kuku sabi (gemüse-eierkuchen mit walnüssen und berberitzen))

006

rot: berberitzen

007

008

braun – gelb- weiss- rosa

halim bademjun (auberginenmus mit zwiebeln und minze)

salat olivie (kartoffel-hähnchensalat)

mast o khiar (joghurt mit gurke)

mast o musir (joghurt mit knoblauch)

009

pink: rosenblätter (farblich abgestimmt zur kamera)

010

grüne minze

011

grün – gelb – gold-braun

lubia polo (schnittbohnen mit hackfleisch und reis)

012

gelb

tartschin (reiskuchen mit hähnchen)

003

immer wieder blau

013

rosa – braun – weiss

fessenjun (ente in wallnuss-granatapfelsauce)

(hier stellen wir uns noch zusätzlich ein paar granatapfelkerne zur farbkomposition vor)

014

gold – schwarz

persisches brot

015

gold – gelb

khoreschte ghaime (gulasch mit gelben linsen, pommes frites und gebratenen auberginen)

016

farblos oder

eine kleine pause

(die augen mussten sich schließlich etwas erholen)

017

gelb – weiss

napoleoni (blätterteig mit vanillecremefüllung)

018

gold

persischer tee

019

goldgelb

persische knabbereien zum tee

021

blau – orange als überleitung zur finale

022

armagnac-orangen-likör

Kategóriák:blogevent, hamburg kocht

7. hamburg kocht! – in kronshagen unter dampf – 7. hamburg föz(ött) avagy a gözfözde

9. október 2011 3 hozzászólás

das 7. hamburg kocht!-treffen hätte eigentlich perfekt sein können.

PA081199

frau küchenlatein hat in ihr landhaus zum dampfgaren eingeladen. ihre küche war perfekt ausgestattet:

PA081159 

es gab einen backofen, der auch dampf erzeugt

(genauer gesagt dampfstoß im klimaprogramm)

 

PA081150 - Kopie

einen einbaudampfgarer

(auf dem bild ist der hightech-tropfen-auffänger leider nicht zu erkennen)

 

PA081200

einen bambuskorb mit zwei etagen

 

PA081183

sabine brachte sicherheitshalber noch ihren tischdampfgarer mit

 

PA081136es gab zum ersten mal in der geschichte von hamburg kocht! einen rezepthalter. man lernt schließlich nie aus, denn bei den vorherigen treffen gab es des öfteren probleme mit vergessenen oder hinter der spülmaschine versenkten kochrezepten.  man beachte die hightech-festhalte-einrichtung (rechts im bild), die von frau küchenlateins mann entworfen wurde. 

PA081204

ein weiteres hightech-gerät: der salatschleuder

 

PA081152

bereits zum zeitpunkt unserer ankunft waren die zutaten für das dessert fein abgewogen auf einem  extra-tablett vorbereitet. dies hat jedoch nicht verhindert, dass frau küchenlatein noch gefühlte 10 male ihre digitalwaage aus ihrem versteck kramen musste. 

es gab mehrere unglücksfälle im laufe des tages. drei davon hingen mit dem material glas zusammen. 

PA081143

als erstes kippte ein volles glas mit feinstem rhabarber-sirup auf einen der wertvollen stühle (natürlich mit textil-sitzfläche). man beachte im bild die hightech-wasserflasche, die nur in kenntnis von besonderen tricks zu öffnen war. das zubereiten von wasser mit hilfe des dazugehörigen (und zugegebener maßen äußerst dekorativen) pinguin-wasserbereiters ist uns trotz mehrfacher einweisung von frau küchenlatein nicht gelungen. bedankenswerter weise war sie aber wenigstens immer schnell zur stelle, wenn wir wieder mal kurz vor dem verdursten waren.

 

PA081165

als zweites kippte in der küche ein halbvolles gläschen grand marnier auf die wunderschöne rote arbeitsfläche. schade um das edle tropfen. glück im unglück, dass es wenigstens keine rotweinflecken hinterlassen hatte.

 

PA081153

die gläsernen créme-caramel-förmchen konnten nun wirklich nicht dafür, dass ich im créme-caramel-herstellung völlig unerfahren war. im nachhinein weiss ich wenigstens, dass der temperartur im tischdampfgarer einfach zu hoch (95-97°C) war, anstelle von kontinuierlichen 80°C. eigentlich war es schließlich auch egal, denn die quoten-himbeeren habe ich dann auch ganz vergessen. 

(teil II. mit den highlights, die es auch gab, folgt…)

Kategóriák:hamburg, hamburg kocht